Electrolyte Kosmopolit – Kompaktrad mit Electroantrieb

Der Kosmopolit fühlt sich auf der ganzen Welt zuhause. Mit seinen breiten 20 Zoll Reifen liegt er satt auf der Straße und zirkelt wendig durch den Stadtverkehr. Das Electrolyte - Antriebsystem liefert Power auf Knopfdruck und beim Ampelsprint hat der Kosmopolit damit immer die Nase vorn. Aber auch abseits der Straße spielt er seine Stärke aus - kein Treppenhaus ist zu schmal, kein Staufach zu klein und im Zug fährt er meistens umsonst. Wenn’s ganz eng zugeht, hat der Kosmopolit optional noch ein weiteres Ass im Ärmel: Mittels zweier optionaler CNC gefräster Kupplungen aus Edelstahl lässt sich der Rahmen im Handumdrehen zweiteilen, womit sich sein Packmaß nochmal deutlich verkleinert.

Der Kosmopolit wird von mit dem Electrolyte-eigenen, komplett gekapselten Antriebssystem befeuert. Im Stadtverkehr reicht der 36 Volt Akku mit 8,7 AH für bis zu 60 Kilometer. In freier Wildbahn sind bis zu 100 Kilometer möglich. Der Electrolyte-Antrieb entspricht der Pedelec-Norm. Das heißt: die Hybrid-Räder fahren sich nicht nur wie agile Fahrräder, sie gelten auch rechtlich trotz ihres Elektroantriebs als „Fahrräder“.

Mit seiner robusten und funktionalen Ausstattung ist der Kosmopolit optimal für den täglichen Einsatz im Großstadtdschungel gerüstet. Die Zweigangnabenschaltung mit integrierter Rücktrittbremse, sowie der Riemenantrieb machen das Rad zudem besonders wartungsarm.

Der Aluminiumrahmen des Kosmopoliten wird in Europa geschweißt und anschließend verschliffen. Optional wird im Ober- und Unterrohr eine Präzisionskupplung aus Edelstahl verbaut, die es erlaubt den Rahmen in zwei Teile zu zerlegen. Der Kosmopolit ist auf 120 Exemplare pro Jahr limitiert.

Außergewöhnliche Fahrräder - Finest Bikes.