Schindelhauer Siegfried 2013 bei Finest Bikes in Starnberg bei München oder hier online kaufen.

Schindelhauer - Siegfried

Singlespeed Bike mit Zahnriemenantrieb.

Zahnriemenfahrräder in bestechend gutem Design - das sind Schindelhauer-Bikes. Die Carbon-Drive-Technology von Gates überzeugt mit hohem Wirkungsgrad. Gewinner des Red-Dot-Awards 2010!

 

Die Vorteile:

 

  • Der Zahnriemen hält dreimal länger als eine Kette und ist aufgrund der patentierten Mud Ports unempfindlich gegen Dreck und Schmutz.
  • Der Zahnriemen ist ebenso effizient wie eine Kette - doch im Gegensatz zur Kette baut die Effizienz nicht über die Dauer ab, da er nicht so verschmutzt wie eine Kette.
  • Der Zahnriemen wiegt nur 70 Gramm. Eine Kette ca. 300 bis 400 Gramm.
  • Kein Ölen, kein Fetten, keine Wartung notwendig.
  • Kein Verschmutzung der Kleidung durch Kettenöl oder Fette.
  • Fast Lautlos, ohne rasseln und klappern.

Siegfried - der Klassiker

Zeitloses Design, moderne Technik. Single-Speed (1-Gang).

EDEL VERPACKT

Für den Saisonstart 2014 gibt es die schicken Taschen der Velocité Edition für iPad, Schlüssel & Co im Bündel mit dem Singlespeed Siegfried (2013).

Radfahren zählt in Großstädten immer mehr zum Lebensstil, und zum schicken Velo gehören eben auch die passenden Accessoires. Neben den schönen Fahrrädern von Schindelhauer präsentieren die Edelschmiede nun auch die neue Velocité Edition mit exquisiten Echtledertaschen für das Zweirad. Die Taschen werden einfach um das Oberrohr geschlagen, so hat man beim Kurztrip mit dem Rad durch die Stadt alles schön verpackt dabei. Ein verstellbarer, elastischer Riemen sorgt für den sicheren Verschluss, so dass nichts verloren geht. Während das Model BB2 mit seiner schlanken Form ideal geeignet ist, eine Zeitung zu verstauen, verfügt die etwas größere Tasche BB3 über ein spezielles Fach für iPad oder Tablet. Beide Modelle bieten neben weiteren Fächern ein flaches Futteral, in dem das Smartphone einen sicheren Platz findet. Auch per pedes gibt man mit der Velocité Taschen Edition eine gute Figur ab, denn als praktische und kleidsame Handtasche ist hat man auch dann einen Blickfang dabei, wenn das Rad einmal stehen bleiben muss. Je nach Geschmack gibt es die von des Designerin Eva Blut entworfene Schindelhauer Velocité Edition wahlweise in antikbraun (passend zu Sattel und Brooks Griffband) oder schwarz. Als besonderes Schmankerl gibt es für den Saisonstart den Siegfried (2013er Modell) zusammen mit den Taschen in einem attraktiven Angebot.

Schindelhauer Siegfried 2013

 

Eingesetzte Technologien:

Aluminium Rahmen

Alle Rahmen werden aus hochwertigem 6061er Aluminium handgeschweißt. Zur Erreichung der maximimalen Festigkeit wird jeder einzelne Rahmen T6-warmausgelagert. Der Aero-Rohrsatz ist dreifach konifiziert und stellt damit den goldenen Mittelweg aus Leichtbau und Haltbarkeit da. Die Aufwändige Glättung jeder einzelnen Schweißnaht (smooth-welding) sieht nicht nur schön aus, sondern entschärft auch die Kerbwirkung - was zur Erhöung der Dauerfestigkeit des Rahmens beiträgt.

 

Zahnriemenantrieb

Lautloses Dahingleiten ohne jegliches Geräusch - nur das Rauschen und das Abrollgeräusch des Reifens auf der Fahrbahn. Genau das ist nur mit einem Zahnriemenfahrrad möglich. Durch die Gates™ Carbon Drive Technologie, bei welcher Kohlefasern in ein Polyurethanmantel eingebettet werden, kann der Zahnriemen die Kette adäquat ersetzen und all seine Vorteile ausspielen. Die hochfesten Kohlefasern tragen dazu bei, dass der Riemen über seine Nutzungsdauer keine Längung erfährt, wie sie bei Fahrradketten beobachtet wird und die zum Austausch der Antriebskomponenten zwingt. Somit hält ein Zahnriemen deutlich länger als eine Kette. Die Laufleistung des Zahnriemens liegt bei ca. 20.000 km. Alle hinteren Riemenräder (Sprokets) werden aus gehärtetem Stahl gefräst um eine besonders lange Lebensdauer zu erzielen und aufgrund der patentierten Mud Ports ist dieser innovative Antrieb unempfindlich gegenüber Dreck und Schmutz. Verschiedene Tests belegen, dass der Zahnriemen ebenso effizient wie eine Kette ist. Besonders über längere Zeiträume beweist sich der Zahnriemen, wohingegen Ketten aufgrund von Verschmutzung und Verschleiß in ihrer Effizienz stark abbauen.

Das Hauptargument für die Verwendung eines Riemens ist allerdings die Wartungsarmut. Das übliche Fetten und Ölen der Kette und damit auch das lästige "Hosenbeinhochkrempeln" sind passé.

Zum Spannen des Riemens hat Schindelhauer das Crocodile-Spannsystem und das Slider-Spannsystem entwickelt und patentiert. Für den Zahnriemenwechsel braucht es eine Öffnung im Rahmen bzw. Hinterbau, daher verfügen die Rahmen über die ebenfalls patentierte Schindelhauer Belt-Port-Technologie, welche Trotz Rahmenöffnung die Steifigkeit des Hinterbaus nicht beeinträchtigt. Und weil Schindelhauer soviel an der Ästhetik gelegen ist, werden diese technischen Lösungen unauffällig integriert und hinter einer mit dem Logo versehenen gebürsteten Edelstahlblende versteckt.

 

Belt Port

Durch dieses von Schindelhauer patentierte System kann der Zahnriemen sehr einfach gewechselt werden. Ein formschlüssiges Zwischenstück stellt durch seine Wellenform eine feste Verbindung zwischen Sitz- und Kettenstrebe her. Eine durchgehende Schraube verbindet diese Einheit zu einer steifen Strucktur, als wäre dort nie eine Öffnung gewesen. Dabei ist der Riemenausgang so dezent gestaltet, dass man ihn kaum wahrnimmt. Dies trägt zur aufgeräumten Erscheinung der Schindelhauer Bikes bei.

 

Crocodile-Riemen-Spannsystem

Der Gates Riemen verlangt nach Spannung. Das von Schindelhauerbikes patentierte Crocodile-Spannsystem erzeugt diese mit Leichtigkeit. Durch einfaches Verdrehen der Zahnscheiben mit einem 17 mm Maulschlüssel kann die Achse stufenlos verschoben werden. So ist die präzise Einstellung der Riemenvorspannung möglich. Auch hier legte Schindelhauer großen Wert darauf, ein System zu entwickeln, das unauffällig und einfach in der Handhabung ist.

 

Flip-Flop Nabe

Um die Entscheidung zwischen Fixed-Gear und Singlespeed zu erleichtern, hat Schindelhauerbike, Viktor und Siegfried mit einer Flip-Flop-Nabe bestückt. Mit einem zweiten Ritzel (auch Sproket genannt) kann jederzeit zwischen dem Antrieb mit Freilauf oder mit festem Gang gewechselt werden. Hochwertige Industrielager, der leichte Aluminium Steckfreilauf sowie die Verschraubung der Nabe mit hochfesten Inbusschrauben machen diese zu einem technischen Leckerbissen.

 


>> Schindelhauer Siegfried bestellen bzw. kaufen

Außergewöhnliche Fahrräder - Finest Bikes.