Storck VISIONER bei Finest Bikes in Starnberg bei München kaufen. Ein Rennrad / Roadbike mit leichtem und stabilen Aluminiumrahmen. Kompatibel für elektronische und klassische Schaltungen

Storck VISIONER G1 Rennrad bei Finest Bikes in Starnberg bei München kaufen.

 

Markus Storcks Vision leichter, steifer Highend-Aluminiumrahmen ist auch nach knapp 20 Jahren hochaktuell. Als Nachfahre so legendärer Rennmaschinen wie des Scenario Pro stellt unser Visioner das enorme Potential des Leichtmetalls unter Beweis. Was seine Leistungsfähigkeit angeht, braucht es den Vergleich mit der Masse der Carbonrahmen nicht zu scheuen; bei ähnlichem Gewicht weist es beste technische Werte auf, wobei der Alu-Rahmen das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist. Zeitgemäße Montagestandards wie PressFit-Innenlager und integrierte Kabel / Züge sind auch am Aluminiumrahmen selbstverständlich, ebenso gute Komfortwerte durch die ovalisierten Hinterstreben. Ein Rad mit Tradition, das in die Zukunft weist.

 

 

Geometrie:

 

 

 

 

Presseberichte, Testberichte, News und Infos zum Storck VISIONER:

 

  • Bericht "Leichte, kratzfeste Version"

     

    VON CARBON-RAHMEN in allen Preiskategorien umgeben, hat man ein wenig aus dem Blick verloren, dass sich die metallischen Werkstoffe im Lauf der letzten Jahre ebenfalls weiterentwickelt haben. Vor zehn Jahren schien der Alu-Rahmen am Limit zu sein, und mit den angesagten Carbon-Modellen ließ, sich viel Geld verdienen; nun jedoch besinnt sich so mancher Hersteller auf die Qualitäten des Leichtmetalls, das inzwischen Rahmengewichte knapp unter 1,200 Gramm zulässt. Dass Aluminium-Rahmen auch sonst viel dazugelernt haben, beweist das Visioner von Storck: Mit innenliegenden Zügen (im Falle des hinteren Schaltseils bis zum Ausfallende) und PressFit-lnnenlager sind die Montagestandards auf dem neuesten Stand; die schmalen Hinterstreben scheinen dem Material etwas von seiner Härte auszutreiben. Da ist das Alu-Rad ausgesprochen steif; die Storck-typische Lenkgeometrie sorgt für ein agiles Handling, das Quirligkeit bergauf im Wiegetritt und zielgenaue Steuerbarkeit bei hohem Tempo bring! Hochwertige Syntace-Teile, eine sehr leichte Gabel und die bewährte Ultegra-Gruppe gruppieren sich um den Rahmen; die am Testrad verbauten Mavic Ksyrium Elite finden sich allerdings nicht auf der Auswahlliste des Online-Konfigurators. Mit den serienmäßigen Ksyrium Equipe kostet das Rad 2,598 Euro, dürfte jedoch auch etwas schwerer sein als die sehr erbaulichen 7.38 Kilo unseres Testrenners. Was diesen dann endgültig zum Redaktionsliebling machte, war die kratzfeste eloxierte Oberflache - noch ein Vorzug des Materials, das, wie es aussieht, seine große Zeit doch noch nicht hinter sich hat.

    FahrradNews Juni 2013

     

 
 

 

>> Storck Visioner Angebote

Außergewöhnliche Fahrräder - Finest Bikes.